Wappen der Familie Schwendener

Bei der Familie Schwendener handelt es sich um Bürger von Buchs und Sevelen (Bezirk Werdenberg), welche schon seit 1376 nachgewiesen sind.

Schwendener ist der, welcher den Wald «schwinden» macht, d.h. eine Schwendi oder Schwand, einen «Hau» schafft, allwo man das Vieh weiden lassen konnte. Eine andere Bedeutung war, dass die zu Bauholz bestimmten Tannen unten bis auf Brusthöhe entrindet wurden. Ein mächtiger Harzfluss stellte sich ein und im dritten Jahr war die Tanne dürr und tot. Das war «gschwendeletes» Holz, das alles andere an Dauerhaftigkeit weit übertraf. (Aus F. Perret, Die Geschlechter Unterrätiens, 1950).

Eine alte Schreibweise, die erstmals 1419 urkundlich erwähnt wurde, war Schwendiner. Diesen könnten die im Jahre 1273 genannten "Novalar" von Grabs vorausgegangen sein, die ihrem Namen nach aus Waldgebiet Neuland gewannen. Eine Verbindung besteht eventuell zu dem Geschlecht "Swendiner", einer alten Appenzeller-Familie.

Die heutige Schreibweise ist in den Bürgerregistern von Buchs und Sevelen lange vor 1800 enthalten, nach 1800 auch in Chur und später in Basel, St. Gallen und Zürich (nach 1900). In der Mitte des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts wanderten einige Familien nach Amerika aus.

Links zu den heute im Web aktiven Schwendener Wappen unserer Familie aus dem 16. Jahrhundert Schwendener - Forum für eine Familie in aller Welt - mit Wurzeln in Buchs und Sevelen im St. Galler Rheintal